Logo

Chorgemeinschaft
St. Mauritius


Verein zur Förderung der Kirchenmusik Röttenbach/Hemhofen e. V.
Begrüßung
Aktuelles
Probenplan
Über uns
Chorleiter
Bildergalerie
Konzerte und Auftritte
So klingt`s
Kontakte
Impressum
Gästebuch

Pfarrbrief August 2017

Liebe Freunde der Kirchenmusik,

in diesem Jahr kann die Chorgemeinschaft St. Mauritius ihr 20jähriges Bestehen feiern. Zwar wurde der Trägerverein, der „Verein zur Förderung der Kirchenmusik Röttenbach/Hemhofen“ erst einige Jahre später gegründet, aber vor 20 Jahren fanden sich erste Sänger zusammen, um sich gemeinsam der Kirchenmusik und vor allem dem Gesang zu widmen. Nach und nach wuchs der Chor, und von Anfang an unterstützten auch Idealisten den Chor und später den Verein finanziell. Das ist bis heute erfreulicherweise so geblieben, wofür wir dankbar sind.

 

Daß die Chorgemeinschaft St. Mauritius nun schon 20 Jahre alt ist, wollen wir am

 22. Oktober mit einem Festgottesdienst um 17.30 Uhr

 in der Pfarrkirche St. Maurititus in Röttenbach

feiern. Sie werden während des Gottesdienstes W. A. Mozarts „Spatzenmesse“ (Missa in C, KV 220 *)  hören, mit Solisten, Pauken und Trompeten. Ein anschließendes Konzert von vielleicht 30minütiger Dauer rundet den Festtag ab. Danach bitten wir zu einem Empfang ins Pfarrheim.

 

* Warum heißt Wolfgang Amadeus Mozarts Missa in C denn „Spatzenmesse“? Die Bezeichnung aus dem 19. Jahrhundert hat ihren Grund im Orchestersatz. Sie bezieht sich auf die Violinfiguren im Hosanna des Sanctus und Bendedictus, die an das Zwitschern, das Tschilpen von Spatzen erinnern. (Quelle: Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese Linz)

 

Auch im bisherigen Jahresverlauf war die Chorgemeinschaft sehr aktiv: Vom 2. bis 9. Juni fuhr der Chor, gemeinsam mit Sängern aus den befreundeten Erlanger Chören, nach England. Besucht wurden Norwich, Peterborough, Ely, Cambridge und London. In der Kathedrale von St.John the Baptist in Norwich wurde ein Konzert gegeben. Ebenso in Peterborough in der Kath. Kirche St. Peter and all souls, zu dem sich zahlreiche Zuhörer einfanden.

 

Bitte merken Sie sich den Sonntag, 22. Oktober, vor! Wir freuen uns auf Sie.

 

Es grüßen Sie Regina Warter und Rominte van Thiel